Macho kam 2002 in unsere Familie, da meine Kinder sich einen Hund gewünscht haben.

Traditionell konnte es nur ein Foxterrier sein, da schon mein Opa immer Foxterrier an seiner Seite hatte. Als Schuhmacher mit einer eigenen Werkstatt, haben die Foxterrier seit jeher für Recht und Ordnung in der Werkstatt gesorgt :) Jegliche Störenfriede ob zwei oder vierbeinig wurden gebändigt ..

Macho hatte einfach eine unglaubliche Persönlichkeit. Man musste ihn einfach lieben!!

Seine Leidenschaft waren Spielzeuge, als erstes musste die Quietsche erlegt werden und dann wurde das arme Tier so lange bespielt und gerupft und zerlegt bis es weggeräumt werden musste ..

Bester Freund unserer Kinder, Lernhund für unsere Welpen, Rudelführer, Seelenhund … das war er. Er wird immer unvergessen bleiben und ist eigentlich jeden Tag präsent.

Danke Macho, Schmusi, Bussi, Matzikater, Matz, dass es dich in unserem Leben gegeben hat.

Bild 008 DSC00501 DSC01622 Hasi ruined Macho20111223 NewWubbaFOX100_0270DSC07780 100_0895